Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    COMPEON
    Finance Monthly kürt Finanzunternehmen des Jahres

    Werbung

    Das Magazin Finance Monthly hat die Finanzunternehmen des Jahres ausgezeichnet – unter ihnen sind bei der jährlichen Preisverleihung diesmal auch einige deutsche Fintechs wie beispielsweise die Challenger Bank N26 und die Plattform COMPEON, die sich den Titel „SME Financial Services Provider of the Year“ sichern konnte.

    In Düsseldorf freut man sich über diese Auszeichnung. „Servicequalität und ein schneller, einfacher Zugang sind neben unserem breitgefächerten Produktangebot für mittelständische Unternehmen immer schon Punkte, die COMPEON ausmachen,“ erklärt Co-Gründer und Geschäftsführer Nico Peters. „Es ist ein Verdienst jeden einzelnen Mitarbeiters, dass dieses Bestreben nach dem bestmöglichen Kundenerlebnis nicht nur im alltäglichen Kontakt mit den Unternehmern, sondern auch aus fachlicher Richtung anerkannt wird. Das freut mich unheimlich.“

    Über COMPEON erhalten mittelständische Unternehmen jeder Größe einen erleichterten Zugang zu Finanzierungen. Benötigt ein Betrieb einen Betriebsmittelkredit, eine Einkaufsfinanzierung oder einen Leasingvergleich für neue Firmenwage, Lkw oder Maschinen, fragt der Geschäftsführer digital bei COMPEON an. Auf der Plattform sind mittlerweile über 250 Finanzanbieter versammelt, die nach der Anfrage je nach Portfolio von Finanzberatern von COMPEON zugeschaltet werden. „Wichtig dabei ist,“ erläutert Peters, „dass kein Unternehmer alleine gelassen wird. Wir haben ausgebildete Bankberater im Haus, die beratend zur Seite stehen, wenn es Fragen gibt.“ Die Kombination aus Schnelligkeit durch digitale Prozesse und Anbindungen sowie persönlicher Beratung zeichne die Plattform aus. Und das spiegele sich auch auf Bewertungsplattformen wie Trust Pilot in punkto Kundenzufriedenheit wider, stellt Peters nochmal heraus.

    Dieses Konzept scheint zu funktionieren – laut einer Presseveröffentlichung im Januar 2021 wurden bereits über 1,4 Milliarden Euro an Finanzierungen über COMPEON an Unternehmen vermittelt. Immer mehr Banken und Finanzanbieter lassen sich an das Netzwerk des Finanzanbieters anbinden und geben Angebote auf Finanzierungsanfragen von Unternehmen ab, um neue Firmenkunden zu akquirieren. So entstehe ein neues Konkurrenzverhältnis zwischen den Anbietern. Die Kunden profitieren, indem sie im besten Fall aus mehreren Kredit- oder Leasing-Angeboten die besten Konditionen auswählen können.

    Mit Schnellkrediten, die digital vollautomatisch prozessiert werden und anderen Schnellfinanzierungsformen im Bereich der Mobilienfinanzierung, beispielsweise durch Mietkauf, erhalten unsere Kunden so nicht nur schneller eine Entscheidung.

    Wie geht es nach dieser Auszeichnung nun bei COMPEON weiter? „Ein großes Thema für Unternehmer ist Schnelligkeit bei der Finanzierungszusage,“ sagt Geschäftsführer Peters. „Dauerte eine Anfrage bis zum ersten Angebot beispielsweise 2019 noch 24 Stunden, waren wir 2020 bei passenden Finanzierungsprodukten bereits in der Lage, innerhalb von nur 2 Minuten reale Finanzierungskonditionen auszuweisen.“ Dies sei heute bereits bei Betriebsmittelkrediten bis zu 250.000 Euro sowie Mietkauf für Objekte bis zu einem Wert von 1.000.000 Euro möglich. „Hier wollen wir uns noch weiter verbessern,“ schließt Peters ab.