Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    COMPEON
    Factoring: Liquidität gewinnen, Forderungsausfälle vermeiden

    Eine Finanzierungslösung abseits der klassischen Bankdienstleistungen wie dem Kredit ist das Factoring. Viele Unternehmer verwechseln auch heute Factoring noch mit Inkasso-Diensten, dabei ist Factoring mittlerweile eine angesehene und nicht nur höchstseriöse, sondern auch für viele Mittelständler spannende und funktionierende Finanzierungslösung.

    Factoring: So funktioniert es

    Unter Factoring versteht man den Verkauf von offenen Forderungen. Das heißt im Klartext: Ein Unternehmen erfüllt einen Auftrag, liefert Waren oder erbringt eine sonstige Leistung. Das Unternehmen stellt wie gewohnt eine Rechnung für die erbrachte Leistung und gewährt dem Kunden ein Zahlungsziel von bis zu 120 Tagen – und reicht diese beim Factoring an ein Factoring-Institut (den sogenannten Factor) weiter. Dieser begleicht die Rechnung sofort. Das Unternehmen kann direkt über diese Mittel verfügen. Auf diese Weise entsteht ein Finanzierungseffekt.

    Ein gewisser Anteil der Rechnung wird als Factoring-Gebühr vom Rechnungsbetrag abgezogen. So verdient die Factoring-Gesellschaft Geld.

    Die Vorteile von Factoring auf einen Blick

    Wer Factoring nutzt, kann von zahlreichen Vorteilen profitieren.

    – Liquidität aus Forderungen wird sofort verfügbar
    Während durch die Zahlungsfrist beim Kunden der Rechnungsbetrag erst zu einem späteren Zeitpunkt für das Unternehmen nutzbar wird, sind diese Mittel durch Factoring sofort nach Rechnungslegung verwendbar und können so direkt reinvestiert – sprich: sinnvoll genutzt werden. Das gilt nicht nur für eine offene Forderung, sondern dauerhaft.

    – Ausfallrisiko wird maximal reduziert
    Das Ausfallrisiko für die Forderungen geht mit Factoring auf die Factoring-Gesellschaft über. So reduziert sich auf der Seite des Unternehmens das Risiko und man kann sicherer planen.

    – Bilanzoptimierung
    Offene Forderungen werden durch die Nutzung von Factoring unmittelbar in Liquidität umgewandelt – die Bilanz wird so verkürzt und die Eigenkapitalquote steigt. Auf diese Weise verbessert sich das Unternehmensrating, was sich zusätzlich positiv auf Finanzierungskonditionen auswirkt, wenn das Unternehmen beispielsweise einen Investitionskredit aufnehmen möchte.

    – Steigerung der Unabhängigkeit
    Durch die Aufnahme von Factoring in das Finanzierungsportfolio entsteht direkt ein Finanzierungseffekt. So können Bankfinanzierungen vermieden und die Unabhängigkeit von anderen Finanzpartnern erhöht werden.

    – Wettbewerbsvorteile durch längere Zahlungsziele
    Durch die sofortige Begleichung der Forderungen durch eine Factoring-Gesellschaft kann das Unternehmen den Kunden längere Zahlungsziele einräumen. Auf diese Weise hebt man sich von der Konkurrenz ab und bietet dem Kunden mit dem verlängerten Zahlungsziel einen zusätzlichen Service – ohne selbst einen Nachteil zu haben.

    – Entlastung des eigenen Debitorenmanagements
    Beim Full-Service-Factoring wird das Debitorenmanagement komplett vom Factoring-Anbieter übernommen. So wird die Buchhaltung entlastet, was vor allem – aber nicht nur – für kleinere Unternehmen ein wesentlicher Faktor bei der Kostenreduzierung sein kann.

    – Die Finanzierung „wächst mit“
    Beim Factoring entwickelt sich der Rahmen gemeinsam mit dem Wachstum des Unternehmens. Werden mehr Forderungen gestellt, werden diese automatisch ebenfalls von der Factoring-Vereinbarung abgefangen und übernommen, während beispielsweise andere Finanzierungslösungen wie Kredite eher unflexibel auf schnelles Wachstum angepasst werden können.

    Factoring-Arten: Welche Variante passt für das Unternehmen?

    Factoring ist in der Regel kein Finanzprodukt „von der Stange“. Der Vorteil: Die Verträge können sehr individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens, das Factoring nutzen möchte, angepasst und ausgestaltet werden. Dadurch haben sich mehrere unterschiedliche Factoring-Varianten entwickelt. Vom Full-Service-Factoring (auch Standardfactoring), bei dem die Factoring-Gesellschaft direkt auch weitere Servicefunktionen für das Unternehmen übernimmt, wie beispielsweise das Debitorenmanagement, über das Inhouse-Factoring, echtes und unechtes sowie offenes und stilles Factoring bis hin zu Import- und Export-Factoring bieten sich je nach Wunsch des Unternehmens unterschiedlichste Optionen an. Hier empfiehlt es sich, über eine unabhängige Plattform Factoring anzufragen, die dann den passenden Factoring-Partner findet – im besten Fall sogar online:

    Den passenden Factoring-Anbieter finden: Online zum Ziel

    Factoring-Gesellschaften haben sich spezialisiert – und in jedem Segment gibt es Experten für bestimmte Branchen, Kundengruppen und auch Größenordnungen. Große Anbieter bestimmen den Markt als Allrounder, kleine Anbieter bedienen Nischen, das aber in der Regel sehr professionell. Für den ungeübten Unternehmer ohne tiefgreifende Erfahrung im Bereich Factoring bildet sich so ein nahezu undurchdringlicher Anbieter-Dschungel, den es zu durchschauen gilt. Denn nur bei einem transparenten Markt kann der passende Factor optimal ausgewählt werden.

    Auch Fintechs versuchen sich als Factoring-Anbieter: Sie beginnen mehr und mehr über digitale Angebote den Markt zu erschließen und durch schnelle und nutzerfreundliche Prozesse ihren Kunden den Weg zum Factoring angenehmer zu gestalten. Doch trotz digitaler Anfragen ist so keine Transparenz bei Anbietern und Angeboten zu erzielen, muss der Unternehmer für mehrere Vergleichsangebote doch immer noch bei verschiedenen Factorern anfragen und so immer noch eigenhändig Angebote zum Vergleich einholen. Mit der Interpretation der Angebote steht er alleine – unabhängige Beratung ist schwer zu finden.

    Eine Lösung, die digitale Plattform und persönliche, unabhängige Beratung kombiniert, wurde durch COMPEON geschaffen. Mit einem Netzwerk aus über 220 Finanzpartnern im eigenen Netzwerk bietet COMPEON mittelständischen Unternehmern einen einmaligen Überblick: Es spielt keine Rolle, ob man sich auf der Suche nach einem Firmenkredit, einem Leasing für den neuen Dienstwagen oder eben dem günstigsten Factoring-Anbieter befindet – über COMPEON reicht eine Anfrage und man erhält Angebote aus dem gesamten Pool verschiedener Finanzdienstleister und wird dabei durch einen unabhängigen Fachberater von COMPEON begleitet.

    Jetzt Factoring über COMPEON ausprobieren