Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    COMPEON
    Kredit für Selbstständige und Freiberufler – Das müssen Sie wissen

    [Anzeige] Wenn es darum geht, von der Bank einen Kredit zu erhalten, haben es Selbstständige in der Regel schwerer als größere Unternehmen. Finanzanbieter verlangen viele unterschiedliche Unterlagen, es gibt lange Wartezeiten auf einen Termin und nach der ganzen Mühe und investierten Zeit, die man aufgewendet hat, kommt in vielen Fällen eine Absage. Woran das liegt und was man als Freiberufler oder Selbstständiger vorbereiten muss, um der Finanzierung doch näher zu kommen, erfahren Sie hier:

    Worauf achten Banken bei der Kreditvergabe?

    Bis ein Finanzierungsanbieter, besser gesagt der zuständige Firmenkundenberater, den Finanzierungswunsch genehmigt, werden mehrere Prüfungen durchgeführt. Dafür benötigen Banken verschiedene Unterlagen, die etwas über die Tätigkeit, Arbeitsweise und Kundenstruktur des Selbstständigen aussagen. Je vollständiger und gepflegter diese sind, desto höher ist die Chance auf eine erfolgreiche Kreditvergabe, auch an einen Selbstständigen.

    Zusätzlich zum eigentlichen Kreditantrag brauchen Selbstständige und Freiberufler immer einen Einkommensnachweis, welcher zu erkennen gibt, dass der Kreditnehmer die Voraussetzung erfüllt, eine monatliche Rate zurückzuzahlen. Hier kann eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) oder eine Bilanz helfen.

    Auch eine Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) ist für die Bank relevant. Diese liefert Informationen über die aktuelle Kosten- und Erlössituation und spiegelt die Ertragslage wieder. Darüber hinaus ist eine ordnungsgemäße und strukturierte Buchführung natürlich wichtig, da neben den harten Fakten auch immer der subjektive Eindruck des Firmenkundenberaters über den Kredit für Selbstständige mitentscheidet. Wenn die Bank alle Unterlagen erhalten hat, kommt es zur Auswertung, sprich zur Prüfung der Bonität. Die Bonität zeigt der Bank, ob der Kreditnehmer, also der Selbstständige oder Freiberufler, in der Lage ist, fristgemäß und zuverlässig den Kredit mit der vereinbarten Rate zurückzuzahlen.

    Welche Kredite kommen für Selbstständige in Frage?

    Bei der Art des Kredits für Selbstständige gibt es mehrere Alternativen – auch abseits des klassischen Bankkredits. Beispielsweise gibt es die Möglichkeit, durch Fördermittel das gewünschte Finanzierungsvorhaben günstig zu realisieren. Förderbanken bieten Unternehmen, aber auch Selbstständigen, zu speziellen und meist günstigen Konditionen Kredite und Förderprogramme an. Das ist gerade für Freiberufler und Selbstständige eine hervorragende Gelegenheit zu sparen.

    Wenn es um die Finanzierung von Mobilien wie Fahrzeugen, Werkzeugen oder Maschinen geht, ist auch Leasing für Selbstständige eine Option. Dabei erwirbt eine Leasinggesellschaft das gewünschte Objekt und der Kunde, also der Selbstständige, least das Objekt von der Leasinggesellschaft – ähnlich dem bekannten Pkw-Leasing bei Privatpersonen, nur dass das Spektrum der leasbaren Objekte im gewerblichen Kontext deutlich größer ist. Beispielsweise ist auch IT-Ausstattung ab einem gewissen Anschaffungswert über das Leasing zu finanzieren.

    Worauf man allerdings achten muss: Die Leasinglaufzeit darf dabei jedoch die Grenzen von min. 40 Prozent und max. 90 Prozent der Nutzungsdauer eines Objekts nicht unter- und überschreiten.

    Neben Leasing ist auch Mietkauf eine Option, wenn es um die Mobilienfinanzierung für Selbstständige geht. Im Gegensatz zu Leasing wird der Selbstständige bei Mietkauf sofort Eigentümer des Objekts.

    Weitere Information zum Thema Mietkauf finden Sie hier:

    HIER MEHR ERFAHREN

    Eine weitere Form der Finanzierung als Freiberufler ist die Nutzung eines Kontokorrentkredites. In der gewerblichen Finanzierung ist dies eines der meistgenutzten Produkte in Deutschland. Dabei bietet diese Finanzierungsform dem Nutzer die Möglichkeit, das Geschäftskonto in einem vereinbarten Kreditrahmen zu beanspruchen. In seiner Anwendungsart ähnelt diese Funktionsweise dem Dispositionskredit (umgangssprachlich Dispo) bei Privatpersonen.

    In Zeiten der Digitalisierung wird es immer beliebter, sich den Weg zur Bank zu sparen und die Finanzierung online anzufragen – auch für Unternehmer und Selbstständige auf der Suche nach einem Kredit.

    Der schnelle Weg zum Kredit für Selbstständige

    Um Zeit zu sparen, lohnt sich auch für Selbstständige ein Online-Vergleich mehrerer Finanzanbieter, um so die Konditionen in Relation setzen zu können. Portale, wie zum Beispiel COMPEON, bieten die Möglichkeit, mit nur einer Anfrage das Angebot von mehreren Banken und anderen Anbietern wie Leasinggesellschaften zu vergleichen. Da bei Krediten für Selbstständige in der Regel hohe Zinsen anfallen, ist der Weg über Online-Plattformen eine gute Alternative, da hier mehrere Anbieter mit den entsprechenden Konditionen auf einen Blick zu erfassen sind.

    Jetzt Kredit digital anfragen:




    COMPEON Entry