Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Deutsche frustriert über Kapitalanlagen

    [Anzeige] Laut einer Studie des Bankenverbandes sind die meisten Anleger hierzulande enttäuscht von der Performance ihrer Kapitalanlagen. Entsprechend favorisieren viele von ihnen 2019 andere Anlageformen als im Vorjahr.

    Die letzten Jahre waren geprägt von einer beispiellosen Kursrallye an den internationalen Handelsplätzen. Wer – wie auch die Mehrheit der Analysten – damit gerechnet hatte, dass sich der Höhenflug auch 2018 fortsetzt, wurde allerdings schnell eines Besseren belehrt: Schon im Frühjahr brachen die Kurse an zahlreichen Börsen deutlich ein. Bis auf einige kurze Phasen der Erholung setzte sich die Talfahrt das restliche Jahr über unvermindert fort. Zum Jahresende schloss beispielsweise der MSCI World um 15,7 Prozent niedriger als Ende 2017. Noch schlimmer traf es den deutschen Leitindex DAX, der 2018 insgesamt 18 Prozent verlor.

    Angesichts der Kombination aus teils erheblichen Verlusten an den Kapitalmärkten und unverändert niedrigen Zinsen für Sparprodukte ist es naheliegend, dass der Unmut vieler Deutscher über die Entwicklung ihrer Kapitalanlagen derzeit hoch ist. Eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts Kantar TNS im Auftrag des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) zeigt dies deutlich. Befragt wurden 1.019 Menschen ab 18 Jahren. 498 von ihnen gaben an, im vergangenen Jahr Geld angelegt zu haben.

    Kostenlos weiterlesen