Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Haben Reiche Vorteile bei der Geldanlage?

    [Anzeige] Wer bereits reich ist, kann sein Vermögen leichter vermehren als Normalverdiener – das denken laut einer RWB-Studie rund 70 Prozent der Deutschen. Als „reich“ gelten indes Menschen mit einem Vermögen von mehr als einer Million Euro. Den Schlüssel zum Reichtum sehen die meisten in gut bezahlter Arbeit.

    Sieben von zehn Deutschen sehen sich bei der Geldanlage gegenüber reichen Menschen im Nachteil. Die weit verbreitete Annahme: Je mehr Vermögen vorhanden ist, umso besser sind auch die Anlageprodukte, die zur Auswahl stehen.

    Das geht aus einer aktuellen Studie der RWB Group hervor. Das Marktforschungsinstitut GfK hat im Auftrag des Finanzdienstleisters 1.005 Deutsche ab 14 Jahren befragt. Wir haben die Ergebnisse der Studie für Sie zusammengefasst.

    Reich ab einer Million Euro

    Fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) betrachtet Menschen ab einem Vermögen von einer Million Euro – egal, ob in Form von Geld oder Immobilien – als reich. Rund acht Prozent ziehen die Grenze zum Reichtum erst bei drei Millionen Euro.

    Kostenlos weiterlesen