Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Deutsche nicht auf den Pflegefall vorbereitet

    [Anzeige] Eine Umfrage von YouGov zeigt, dass der Großteil der Deutschen schlecht auf eine mögliche Pflegebedürftigkeit vorbereitet ist. Nur rund ein Fünftel aller Befragten sorgt privat vor. Was sind die Gründe dafür und welche Möglichkeiten gibt es, die Pflegelücke zu schließen?

    Drei von vier Deutschen sind der Meinung, dass die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht ausreichen, um die Kosten von Heimunterbringung oder ambulanter Pflege zu stemmen – und das trotz der Reformen im Rahmen des Pflegestärkungsgesetzes II. Trotzdem sorgen nur die wenigsten privat vor.

    Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov in Zusammenarbeit mit dem Finanzdienstleister Swiss Life Select. Befragt wurden 2.032 Personen ab 18 Jahren.

    Großteil ist nur gesetzlich pflegeversichert

    Weit mehr als die Hälfte der Befragten (59 Prozent) gab an, lediglich über die gesetzliche Pflegeversicherung abgesichert zu sein. Nur eine Minderheit sorgt bisher über den gesetzlichen Rahmen hinaus vor: Rund einer von fünf Deutschen verfügt über eine private Zusatzversicherung.

    Kostenlos weiterlesen