Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Wer braucht die neue Autoinhaltsversicherung?

    Knapp 41 Millionen Menschen in der Bundesrepublik nutzen täglich ihr Auto. Die meisten transportieren dabei auch Laptops oder Smartphones im Wagen. Letztere sind bei einem Diebstahl oder Unfällen in der Regel nicht versichert. Die neue Autoinhaltsversicherung soll Abhilfe schaffen. Für wen solche Policen lohnen.

    „Deutschland ist das Mobilitätsland Nr. 1!“. Dieses selbstbewusste Statement gab Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, im Juni diesen Jahres beim Deutschen Mobilitätspreis ab.

    Die Zahlen geben ihm recht: Laut dem Deutschen Mobilitätspanel (MOP), das alljährlich vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) veröffentlicht wird, liegt die durchschnittliche Verkehrsbeteiligung bei 91,2 Prozent. Anders ausgedrückt: Von den knapp 45 Millionen PKW, die aktuell in Deutschland zugelassen sind, sind 41,04 Millionen täglich im Straßenverkehr unterwegs.

    Bei Schäden nicht auf Hausrat- oder Kaskoversicherung verlassen

    Wer wie die meisten PKW-Besitzer hierzulande täglich mit dem Auto unterwegs ist, der wird höchstwahrscheinlich auch wertvolle Dinge mitnehmen. Zu den Klassikern wie Portemonnaie und Handtasche kommen inzwischen vermehrt hochpreisige Gegenstände wie Laptops, Navis oder Smartphones hinzu. Doch was passiert, wenn solche Wertgegenstände bei einem Unfall Schaden nehmen oder aus dem Fahrzeug entwendet werden?

    Kostenlos weiterlesen