Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Warum Berufsunfähigkeits- und Rechtsschutzpolice zugleich?

    In drei Vierteln aller Fälle von Berufsunfähigkeit kommen die Versicherer ihren Pflichten anstandslos nach. Zahlungen verweigern sie meistens, weil Kunden entweder Anfragen ignorierten oder weniger als 50 Prozent berufsunfähig waren. Vorvertragliche Anzeigepflichten oder abstrakte Verweisungen spielen bei der Ablehnung hingegen eine untergeordnete Rolle, zeigt eine Analyse der Versicherungsratingagentur Morgen & Morgen.

    Es geht einfach nicht mehr: Morgens aufstehen, in den Zug oder das Auto steigen, acht Stunden arbeiten und ab in den Feierabend. Was für die meisten Berufstätigen den einfachsten Teil des Alltags darstellt, ist für andere der schwierigste. Der Körper, die Psyche machen nicht mehr mit.

    Alle Bundesbürger mit dem Geburtsjahr 1961 oder später sind bei Berufsunfähigkeit nur noch durch die Erwerbsminderungsrente abgesichert. Sie beträgt im Schnitt 30 Prozent des letzten Einkommens und reicht damit nicht zur Erhaltung des Lebensstandards. Die private Vorsorge mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung verschafft zumindest den finanziellen Problemen Abhilfe. Außer der Versicherer verweigert sich der Bezahlung.

    Lesen Sie weiter