Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Welche Versicherungen gehören ins Camping-Gepäck?

    Urlaub abseits von Hotel oder Ferienwohnung liegt im Trend: Fast 12 Millionen Deutsche verbringen zumindest gelegentlich ihre freien Tage auf dem Campingplatz. Was gilt es in puncto Versicherungen zu beachten, wenn das Wohnmobil, der Wohnwagen oder das Zelt zum vorübergehenden Wohnsitz werden?

    In wenigen Wochen beginnen in den meisten Bundesländern die Sommerferien. In dieser Zeit herrscht auf den Campingplätzen in Deutschland Hochkonjunktur. Laut dem Statistikportal Statista verbringen 1,8 Millionen Bundesbürger ihren Urlaub regelmäßig auf einem der 2.954 Campingplätze hierzulande. Weitere 9,9 Millionen zählen außerdem zu den Gelegenheitscampern, die ihre freien Tage „hin und wieder“ im Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt verbringen.

    Die Zahlen zeigen deutlich, dass der Campingurlaub schon längst zum Massenphänomen geworden ist. Viele Menschen sind sich jedoch nicht im Klaren darüber, dass diese Art des Reisens auch speziellen Risikoschutz erfordert. Der Bund der Versicherten (BdV) hat deshalb jüngst darüber informiert, welche Versicherungen im Campingurlaub auf keinen Fall fehlen sollten.

    Kostenlos weiterlesen