Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Hauck & Aufhäuser: „Noch stehen die Konjunkturampeln auf Grün“

    Fondsmanager Nils Bartram ist mittlerweile seit 20 Jahren beim traditionsreichen Bankhaus Hauck & Aufhäuser Privatbankiers tätig. Seit 2003 managt er den H & A Aktien Small Cap EMU Fonds. Im Interview mit moneymeets spricht er über die Stärken des deutschen Mittelstands und seine Erwartungen an die Märkte.

    In den ersten Monaten des Jahres konnte der SDAX – im Gegensatz zu DAX und MDAX – ein Plus verbuchen. Bei den Small Caps scheint es also weiter bergauf zu gehen. Welche Entwicklung erwarten Sie in den kommenden Monaten?

    Nils Bartram: Die weitere Entwicklung der Small Caps wird von den konjunkturellen Aussichten abhängen. Noch stehen die Konjunkturampeln auf Grün. Mithin bestehen gute Chancen, dass die Unternehmen die erwarteten Gewinnzuwächse abliefern werden bzw. sogar übererfüllen können. Dies wird aber auch nötig sein, da der lange Kursaufschwung zu einer höheren Bewertung des Aktienmarktes geführt hat. Viel Spielraum für Enttäuschungen besteht nicht.

    Sie managen seit 2003 den H & A Aktien Small Cap EMU. Im letzten Jahr konnten Sie den MSCI Europe Small Cap NR EUR Index deutlich schlagen. Auch seit Jahresbeginn haben Sie es bisher geschafft, diese Benchmark zu schlagen. Wie ist Ihre Prognose bis zum Jahresende?

    Bartram: Seit Umstellung des Fonds auf einen Mid-/Small-Cap-Ansatz zum 01.01.2014 konnten wir in jedem Jahr die Benchmark schlagen. Outperformance ist letztlich das Ergebnis vieler kleiner Entscheidungen. Maßgeblich wird sein, dass wir die Gewinnentwicklung der von uns favorisierten Unternehmen richtig einschätzen.

    Kostenlos weiterlesen