Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Wohngebäudeversicherungen unter der Lupe

    Schutz des Eigenheims aktualisieren?

    Ein Vergleich von moneymeets zeigt: Bei zahlreichen Altverträgen der Wohngebäudeversicherung ist viel Leistungspotenzial nach oben vorhanden. Auch sollten Versicherte darüber nachdenken, einen Schutz vor den Folgen von Elementarschäden vertraglich einzuschließen.

    Die Zahl der Wohngebäude in Deutschland lag 2017 bei rund 19 Millionen, meldet das Statistische Bundesamt. Mithilfe einer Wohngebäudeversicherung können Eigenheimbesitzer ihre Immobilie vor den finanziellen Folgen von Feuer, Wasser und Sturm schützen. Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) liegt der Bestand in dieser Versicherungssparte hierzulande bei insgesamt 19,5 Millionen Verträgen – manche Gebäude sind demzufolge sogar mehrfach versichert.

    Nur die wenigsten Hausbesitzer überprüfen jedoch regelmäßig die Qualität der bestehenden Police. Dabei kann es sich lohnen, den eigenen Vertrag hin und wieder infrage zu stellen. Bei vielen Altverträgen lauern nämlich gefährliche Leistungslücken: So schließen viele Versicherer etwa die Zahlung bei Schäden aus, die durch grob fahrlässiges Verhalten des Vertragsinhabers entstehen.

    Oftmals können Versicherte durch den Wechsel in einen anderen Tarif ihre Absicherungssituation erheblich verbessern und gleichzeitig Geld sparen. Der Vertrags-Check von moneymeets hilft bei der Entscheidung – kostenlos und unverbindlich!

    Kostenlos weiterlesen