Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Unfallschutz im Homeoffice

    Rund zehn Prozent aller Arbeitnehmer üben ihren Beruf komplett oder zumindest zeitweise in den eigenen vier Wänden aus. Im Homeoffice zu arbeiten, bringt Arbeitnehmern zahlreiche Vorteile, doch ergeben sich auch neue versicherungsrechtliche Fragestellungen. Was gilt es bei Arbeitsunfällen im Homeoffice zu beachten?

    Die Digitalisierung erlaubt es immer mehr Menschen, ihre Arbeit auch zu Hause auszuüben. Gerade für Arbeitnehmer mit weiten Anfahrtswegen oder für berufstätige Eltern ist das Homeoffice eine gute Möglichkeit, berufliche und private Verpflichtungen besser miteinander in Einklang zu bringen.

    Aus versicherungsrechtlicher Sicht wirft diese Konstellation jedoch neue Fragen auf: Gilt die gesetzliche Unfallversicherung auch im Homeoffice und wenn ja, was gilt es zu beachten?

    Unfallversicherung im Homeoffice lückenhaft

    Die gesetzliche Unfallversicherung greift bei Unfällen, die sich auf der Arbeit oder auf dem Weg zwischen Wohnsitz und Arbeitsstelle ereignen. Da bei einer Tätigkeit im Homeoffice die eigenen vier Wände als Arbeitsplatz fungieren, gilt die Unfallversicherung grundsätzlich auch dort.

    Kostenlos weiterlesen