Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Bis Weihnachten noch Steuern sparen

    Kurz vor Weihnachten denken wohl die Wenigsten an ihre Steuererklärung. Ruft doch das Jahresende, Urlaub und gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden. Aber die Zeit läuft: Noch knapp vier Wochen bleiben Sparfüchsen, um die Steuern für 2017 zu reduzieren.

    Es klingt erstmal nicht plausibel, aber wer jetzt noch Steuern sparen möchte, muss Geld ausgeben – für Arbeit, Altersvorsorge oder die eigenen vier Wände. Die besten Spartipps im Überblick:

    Ausgaben für den Job ansetzen

    Arbeitnehmer können in ihrer Steuererklärung Werbungskosten ansetzen, um die Steuerlast zu mindern. 1.000 Euro pro Jahr berücksichtigt das Finanzamt automatisch beim Lohnsteuerabzug. Wer höhere Kosten zu tragen hat, der kann sich diese unter Vorlage entsprechender Nachweise anrechnen lassen.

    Pendlerpauschale nutzen

    Arbeitnehmer mit weiten Anfahrtswegen sollten stets überprüfen, wie hoch die ihnen zustehende Entfernungspauschale (umgangssprachlich auch Pendlerpauschale genannt) ausfällt. Grundsätzlich wird für jeden gefahrenen Kilometer ein Betrag von 30 Cent angesetzt – unabhängig vom genutzten Verkehrsmittel. Wichtig: Es zählt nur der Weg vom Wohnsitz zur Arbeitsstelle, nicht aber der Rückweg.

    Kostenlos weiterlesen