Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Dax im Höhenflug: Fünf Schwächen, die Sie kennen sollten!

    Beim deutschen Aktienindex (Dax) bahnt sich der nächste Rekord an. So scheint die 13.000-Punkte Marke zum Greifen nah. Dennoch gibt es bereits warnende Stimmen, die vor den Schwächen des deutschen Leitindizes warnen. Unterm Strich bieten Sparpläne ein besseres Chancen-Risiko-Profil als Einmalinvestments.

    Der deutsche Aktienindex (Dax) eilt derzeit von einem Allzeithoch zum nächsten. Seit Jahresanfang legte der Dax bereits um mehr als zehn Prozent zu, im Drei-Jahres-Vergleich sind es 42 Prozent.

    Doch Vorsicht: Anleger, die jetzt noch einsteigen wollen, sollten einige wichtige Aspekte nicht übersehen, warnt Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch.

    Kennen Sie den Unterschied zwischen Kurs und Performance?

    Wenn im Marktbericht vor der Tagesschau vom “Dax” die Rede ist, ist der “Dax-Performance-Index” gemeint, bei dem Dividendenzahlungen eingerechnet werden.

    Beim “wahren” Dax, dem sogenannten “Preis- oder Kursindex” gab es zuletzt keine Allzeithochs. Ohne Ausschüttungen gibt es keine Rekorde. Der aktuelle Stand liegt hier bei knapp 6.000 Punkten. Und damit unter den Höchstständen von 2015 und in etwa auf dem Niveau des Jahres 2000.

    Bei anderen internationalen Börsenindizes werden in der Regel keine Dividenden eingerechnet, etwa beim S&P 500 oder dem Euro Stoxx 50. Daher hinkt ein Rendite-Vergleich.

    Kostenlos weiterlesen