Für den Inhalt auf diesen Seiten ist DvH Ventures verantwortlich.

« Innovation Center

| Digitale Innovationen verändern die Finanzwelt. Lernen Sie die sog. FinTechs kennen.

    moneymeets
    Diagnose Demenz: Private Absicherung im Pflegefall

    Seit 1994 wird am 21. September jeden Jahres weltweit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen aufmerksam gemacht. Da die Krankheit bisher als unheilbar gilt, ist eine dauerhafte Betreuung notwendig. Mit den richtigen Versicherungen können Betroffene zumindest einen Teil der anfallenden Kosten decken.

    Nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft gibt es in Deutschland derzeit etwa 1,6 Millionen Demenzkranke. Pro Jahr kommen 330.000 hinzu. Schätzungen zufolge wird die Zahl der Betroffenen bis zum Jahr 2050 auf bis zu drei Millionen steigen.

    Demenzielle Erkrankungen sind bisher leider nicht heilbar und führen unmittelbar in eine Pflegebedürftigkeit, die sehr zeitintensiv ist. Selbst mit dem neuen Pflegestärkungsgesetz reichen die Beiträge der gesetzlichen Pflegeversicherung oftmals nicht aus, um die Kosten der Betreuung zu decken.

    Und nicht nur bei einer Demenzerkrankung, Deckungslücken drohen trotz der Pflegereform überall. Private Absicherung ist daher dringend anzuraten.

    Lesen Sie weiter